Der Palatinhügel in Rom

Die Eintrittskarte für das Kolosseum gilt auch für zwei weitere Ausgrabungsstätten: Das Forum Romanum und den Palatinhügel.

Der Palatin gehört zu den berühmten sieben Hügeln von Rom und erstreckt sich zwischen dem Forum Romanum und dem Circus Maximus. Auf dem Palatin hat man die ältesten Spuren menschlicher Besiedlung in Rom gefunden, die sogenannten Romulushütten. Es ist leicht zu verstehen, warum sich die Menschen zuerst hier niedergelassen haben, denn diese Hütten befanden sich oberhalb des Tibers, waren also sehr gut zu verteidigen. An dieser Stelle des Tibers liegt auch die kleine Tiberinsel, sodass man den Fluß leichter überqueren konnte.

In den folgenden Jahrhunderten ließen sich viele reiche Patrizierfamilien hier nieder, denn im Gegensatz zum Forum Romanum, das ursprünglich ein sumpfiges Tal war, gab es hier, etwas erhöht, ein besseres, gesünderes Klima. Reste dieser republikanischen Häuser sind im letzten Jahrundert ausgegraben worden, allerdings nur mit Sondergenehmigung zu besichtigen.

Die Hauptbedeutung erlangte der Palatin in der Kaiserzeit, also ab Kaiser Augustus, der zusammen mit seiner Frau Livia hier ein prächtiges Domus (Wohnhaus) besaß. Die sehr beeindruckenden Freskomalereien kann man nun nach Jahren der Restaurierung wieder besichtigen. Mit Hilfe von modernen Rekonstruktionen (Videotechnik) können wir uns die ursprüngliche Pracht gut vorstellen.

Auch die folgenden Kaiser, wie Tiberius und Nero haben deutliche Spuren auf dem Hügel hinterlassen. Aber die eigentlichen Kaiserpaläste entstanden Ende des 1. Jahrhunderts n. Chr. auf der Ostseite des Palatin. In diesen mächtigen Gebäuden lebten und regierten die Kaiser ab Kaiser Domitian im 1. Jahrhundert nach Christus bis zu Kaiser Konstantin zu Beginn des 4. Jahrhunderts. Unser Begriff Palast hat übrigens seinen Ursprung im Namen des Palatins.

Seit 2018 gibt es eine weitere Möglichkeit, den Palatin kennenzulernen: wir können jetzt auch die unteren Stockwerke der Kaiserpaläste besichtigen und die mächtigen Stützstrukturen des Palatin bewundern. Diese Besichtigung ist verbunden mit einem Spaziergang auf der Südseite des Hügels am Circus Maximus entlang. Zwischen wunderbaren Blumenwiesen entdecken wir hier eine ganz neue Seite des Kaiserpalasthügels.

Foto: Nicolas Solop | Some rights reserved

0 Shares