Die Basilica Santa Maria sopra Minerva in Rom

Die Basilica Santa Maria sopra Minerva ist eine Dominikanerkirche, die sich direkt hinter dem Pantheon befindet. Viele Besucher kennen eher den kleinen Elefanten mit Obelisk auf dem Platz vor der Kirche, ein Werk des berühmten Barockkünstlers Gian Lorenzo Bernini, aber heute möchte ich Ihnen die sehr sehenswerte Kirche etwas näher beschreiben.

Der Name besagt, dass die Kirche über einem Minervatempel errichtet wurde, was aber historisch nicht korrekt ist. Wir wissen heute, dass sich in dieser Gegend ein Isistempel befand. S.Maria sopra Minerva gilt als die einzige gotische Kirche in Rom. Wenn ich das meinen Gästen erzähle, sorgt dies regelmäßig für einige Irritation, denn die Fassade hat überhaupt keine gotischen Stilmerkmale. Sie ist sehr schlicht und wurde erst im 15. Jahrhundert hinzugefügt. Aber man sollte wissen, dass die Italiener die gotische Kunst nie geschätzt haben. Schon Vasari, ein berühmter Biograph und Künstler des 16. Jahrhunderts, bezeichnete gotische Kunst als nordisch, französisch und damit barbarisch. Perfekte gotische Kirchen gibt es in Italien nur sehr selten, wie in Mailand, Siena oder Orvieto.

Wenn wir das Innere betreten, können wir aber einige gotische Stilmerkmale ausmachen: Spitz zulaufende Bögen, ein Kreuzgratgewölbe im Mittelschiff und Strebepfeiler weisen auf eine Bauzeit im 13. Jahrhundert hin. Glasfenster, die so typisch sind in der französischen oder deutschen Gotik, spielen hier nur eine untergeordnete Rolle.

Die Domenikaner, genau wie die Franziskaner, sind ein Bettelorden. Die Bettelorden haben die Tradition, dass ihre Mönche in den Kirchen direkt bestattet werden, sodass die Kirchen durch die Grabdekorationen immer reich an Kunstwerken sind. Auch Beato Angelico, der berühmte Frührenaissancemaler aus Florenz, ist hier bestattet.

Im Hauptaltar der Kirche ist eine der Schutzpatroninnen von Italien, Santa Caterina da Siena, begraben. Wenn Sie wissen möchten, warum ihr Kopf sich in Siena befindet und welches Werk Michelangelo für diese Kirche geschaffen hat, buchen Sie am besten eine private Führung durch die Altstadt.

Foto: Sean O’Neil | Some rights reserved

0 Shares