Karneval in Rom

Zu Goethes Zeiten war der Karneval in Rom berühmter, als der venezianische Karneval. Auf der zentralen Via del Corso fand der große Umzug statt, ein Erlebnis, das Goethe ausführlich in seiner „Italienischen Reise“ beschrieben hat.

Heutzutage hat der römische Karneval keine allzu große Bedeutung mehr: In den Einkaufszentren und auf der Via Nazionale sieht man kostümierte Kinder, geschminkt und niedlich zurecht gemacht, die sich aber augenscheinlich nicht allzu wohl in dieser Aufmachung fühlen; Privatclubs und Pubs bieten abends diverse Veranstaltungen an, bei denen man nur kostümiert Zutritt hat.

In der Umgebung der Stadt gibt es allerdings in den kleineren Orten auch richtige Faschingsumzüge, wie wir sie aus Deutschland kennen. Recht bekannt ist der Umzug von Frascati, über die Grenzen hinaus berühmt sind die Karnevalszüge von Ronciglione, ca. 40 km nördlich von Rom. Mit großem Aufwand werden die Wagen als Themenwagen dekoriert. Hier zieht es auch viele Römer hin, die den Karneval erleben möchten

Foto: Niko Si | Some rights reserved

0 Shares